Geschlecht männlich
Haarfarbe weiß
Erster Auftritt Harry Potter und der Orden des Phönix[1]
Schauspieler /
Synchronisation
Rhys Ifans
Christian Weygand

Zur Person

Der verwitwete Zauberer Xenophilius Lovegood ist der Vater von Luna Lovegood. Seine Frau ist bei einem ihrer Zauberexperimente tödlich verunglückt. Der Wohnsitz der Familie Lovegood befindet sich in der Grafschaft Devon. In der Gegend wohnen auch die Familie von Cedric Diggory, sowie die Fawcetts und die Weasleys.

Xenophilius Lovegood hat eine eigenwillige Weltsicht. So existieren für ihn etliche Fantasiewesen, die auch in der Magischen Welt als nicht existent gelten, wie Schlibbrige Summlinger, Schrumpfhörnige Schnarchkackler und Heliopathen. Seine Anschauungen finden sich in der von ihm herausgegebenen Zeitschrift "Der Klitterer" (im Original: The Quibbler), einer Zeitschrift, die für ihre esoterischen und abstrusen Artikel verschrieen ist. Als Chefredakteur schreibt und veröffentlicht er Artikel zu absonderlichen Themen.

Xenophilius und Harry

Durch Lunas Vermittlung kommt es im Frühjahr 1996 zu einer ungewöhnlichen Ausgabe des Klitterer. Statt der üblichen absonderlichen Themen veröffentlicht er, was in der "seriösen" magischen Presse verschwiegen wird, nämlich Harrys Bericht, wie Voldemort zurückgekehrt ist. Harrys Erlebnisse passen sich dabei durchaus irgendwie in Xenophilius eigenwillige Weltsicht ein. Der für Mr Lovegood überraschend erfolgreiche Interviewbericht von Rita Kimmkorn über Harrys Erlebnisse erbringt im Frühsommer 1996 noch einen weiteren stattlichen Erlös für Xenophilius, als er ihn dann an den Tagespropheten weiterverkaufen kann. (Durch dem Gewinn des Interviews kann Xenophilius Lovegood mit seiner Tochter zusammen eine Reise unternehmen, in der vergeblichen Hoffnung, endlich einen Schrumpfhörnigen Schnarchkackler zu finden und der ungläubigen magischen Öffentlichkeit dessen Existenz beweisen zu können).

Während Xenophilius Lovegood unter dem Todesserregime zunächst über den Klitterer zur Unterstützung Harry Potters aufruft, schwenkt er aus Angst ins Gegenteil um, als seine Tochter gefangengenommen und als Geisel festgehalten wird. Um "seine Luna" freizubekommen will er Harry ans Zaubereiministerium ausliefern. (HP VII/21)

Anmerkung

  1. Mr. Lovegood wird zwar in früheren Bänden der Harry-Potter-Serie mehrfach erwähnt, aber sein Vorname Xenophilius wird erst in Band 7 genannt.

Name

Der Name Xenophilius von gr. "xenos" (ξένος) = "fremd" und "philius" = "liebend", bedeutet etwa der, Der das Fremdartige liebt.

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.