FANDOM


Durch eine Verhexung wird aus einer gewöhnlichen Muggeltoilette eine Wiederausspuckende Toilette (im Original: Regurgitating toilet): Wenn die Spülung betätigt wird, verschwindet ihr Inhalt nicht im Abflussrohr, sondern wird über den Rand der Toilettenschüssel hinaus auf die Toilettenbenutzer gespuckt.

Diesen widerlichen "Scherz" macht ein magischer Rassist Anfang August 1995 immer wieder. Er verhext öffentliche Muggeltoiletten in verschiedenen Londoner Vororten, um es den Muggeln zu zeigen (HP V/7).

Derartige Machenschaften verstoßen gegen Zaubereigesetze und erfordern sofortige zaubereiministerielle Aktivitäten, damit die Geheimhaltung der Magie gewährleistet bleibt. Es fällt in den Zuständigkeitsbereich des Büros gegen den Missbrauch von Muggelartefakten, die Toiletten durch einen Gegenzauber wieder in ihren richtigen Zustand zu bringen. Außerdem wird schließlich der Täter, ein Zauberer namens Willy Widdershins auf frischer Tat ertappt und festgenommen (HP V/22).