Mit Tarantallegra lässt man die Beine des Verfluchten in unkontrollierbaren schnellen Tanzschritten umherschlenkern.

Vorkommen in den Büchern

Anmerkung

Die Zauberformel Tarantalegra ist ein Wortspiel: Sie enthält den Begriff "Tarantella", der einen sehr lebhaften italienischen Volkstanz bezeichnet. Dieser (auch von namhaften klassischen Komponisten wie Franz Schubert oder Frédéric Chopin musikalisch aufgegriffene) Tanz, hat ein mittelalterlicher Aberglaube mit der wahnsinnigen "Tanzwut" in Verbindung gebracht. Der sprichwörtliche zu Wahnsinnsausbrüchen führende "Stich einer Tarantel" wird ebenfalls damit assoziiert. Außerdem steckt die musikalische Tempobezeichnung "Allegro" (=lebhaft) und das englische Wort "legs" (=Beine) in dieser Formel.


*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.