FANDOM


Der Popsänger Stubby Boardman war Anfang der 1980er Jahre Leadsänger der Band The Hobgoblins. Wenn man einem Artikel im Klitterer glauben darf, hat er sich seit fünfzehn Jahren nicht mehr öffentlich blicken lassen. Anlass seines Rückzugs war angeblich ein Auftritt der Band in Little Norton, bei der das Publikum randalierte und er eine Rübe an den Kopf bekam.

Da der Klitterer-Artikel, nach Aussage von Doris Purkiss wohnhaft in Little Norton im Bärenklauweg 18 auch behauptet, Sirius Black sei in Wirklichkeit kein anderer als eben dieser Stubby, ist der Wahrheitsgehalt des oben wiedergegebenen Sachverhalts allerdings zweifelhaft.
Ebenfalls versichert die Hexe, dass "Sirius Black" alias Stubby Boardman, sich zum Zeitpunkt des Massenmordes an 12 Muggeln bei ihr, zu einem Candlelight-Dinner, befunden habe (HP V/10).

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+