Disambig Transparent.png Diese Informationen stammen aus Pottermore.


Schwarznuss

Die Heimatgebiete der Schwarznuss (im Original:Black Walnut; wiss:Juglans nigra) sind das östliche Nordamerika und Texas. Um 1900 wurden Schwarznussbäume in den Rhein- und den Donauwäldern angesiedelt, wo sie heute nennenswerte Bestände bilden.
Das Schwarznussholz ist hart und biegefest und eignet sich so ideal für die Verarbeitung. Es weist eine elegante und lebhafte Maserung mit schokoladenbraunen bis kaffeebraunen, vereinzelt auch violett, schimmernden Farbtönen auf. Mit seiner extravaganten Optik zählt das Holz als eines der kostbarsten und teuersten Hölzer für die Möbelherstellung. Die Schwarznuss wird zur exklusiven Möbelherstellung, sowie zum Drechseln und Schnitzen verwendet. Gerne wird sie auch in Parks angepflanzt, da sie frei stehend eine große und eindrucksvolle Baumkrone entwickelt (Wikipedia Schwarznuss).

Anmerkungen von Garrick Ollivander, Zauberstabmacher

Zauberstäbe aus Schwarznuss sind nicht so verbreitet wie die Walnuss-Zauberstäbe. Der Schwarznuss-Zauberstab bevorzugt einen MeisterIn mit feiner Intuition und wachem Verstand. Eine Eigenart des Schwarzstabes ist seine Feinfühligkeit in Bezug auf seinen BesitzerIn, wenn dieser wankelmütig oder unaufrichtig ist, kann der Stab seine Kräfte verlieren. Um wieder korrekt arbeiten zu können, sollte er einem entschlossenen und aufrichtigen GebieterIn zugeführt werden, dann kann der Stab seine Kräfte wiedererlangen.
Er wird zu einem der bemerkenswertesten und loyalsten Zauberstäbe, mit einem ausgezeichneten Scharfsinn für alle Arten von Zauberhandwerk (Zauberstabhölzer Black Walnut/Schwarznuss).


*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.