FANDOM


Schrumpfköpfe oder genauer gesagt speziell präparierte Leichenköpfe, deren Gesichtszüge erhalten bleiben, kommen mehrfach in der Magischen Welt um Harry Potter vor, allerdings werden die Leichenköpfe mit Gesichtern in den Harry-Potter-Büchern nicht immer als Schrumpfkopf bezeichnet und ihre Konservierung ist sicher magisch vereinfacht.[1] Die gruseligen Leichenköpfe tauchen in Verbindung mit schwarzer Magie auf, wobei nie beschrieben wird, welchem magischen Zweck sie dienen.

Vorkommen in den Büchern

Anmerkung

  1. Schrumpfköpfe stammen ursprünglich aus Südamerika. Dort wurden bei einigen Naturvölkern Schädel getöteter Feinde von ihren Knochen befreit, ausgenommen und mit speziellen Kräutern gekocht und geräuchert. Danach modellierte man die früheren Gesichtszüge des nun konservierten und verkleinerten Mumienkopfes. Auf diese Weise glaubte man, den getöteten Feind besonders zu demütigen und sich seine Lebenskraft aneignen zu können.

Vorkommen in den Filmen

In der Verfilmung von Harry Potter und der Gefangene von Askaban kommen auch sprechende Schrumpfköpfe vor. Anders als in der Buchvorlage befinden sie sich im Fahrenden Ritter und am Eingang des Pubs Drei Besen, also an Orten, die nichts mit Schwarzer Magie zu tun haben. Der Schrumpfkopf im Fahrenden Ritter führt sich ziemlich rüpelhaft auf.

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.