Disambig Transparent.png Diese Informationen stammen aus Pottermore.


Schlangenholzbaum

Im Allgemeinen wird mit Schlangenholz (im Original: Snakewood, wiss. Brosimum guianense) das Holz der in Südamerika wachsenden Brosimum-Bäume (auch Piratinera-Bäume) bezeichnet. Typisch ist das Schlangenhautmuster aus dunklen Flecken, das auf dem rotbraunen Kernholz zu sehen ist. Die Holzoberfläche hat einen leichten Glanz. Das Splintholz ist dagegen – wie für Tropenhölzer typisch – gelblich bis weißlich.
Schlangenholz ist sehr schwer und sehr hart. Es hat in allen Kategorien überdurchschnittlich hohe Festigkeitswerte, was mit auf die hohe Holzdichte zurückzuführen ist. Schlangenholz ist wegen des teilweise sehr unregelmäßigen Faserwuchses sehr schwierig zu bearbeiten. Es lässt sich aber hervorragend polieren. Ein Biegen des Holzes ist dagegen kaum möglich, auch nicht im Dampf. Das Holz wird ausschließlich im Musikinstrumentenbau (Blasinstrumente und Streichbogen) verwende (Wikipedia Schlangenholz/).

Besitzer eines Schlangenholz-Zauberstabes
Salazar Slytherin---sein Zauberstab aus Schlangenholz (magic Snakehorn) und Basiliskenhorn wurde innerhalb der Familien Slytherin und Gaunt weitergeben; bekannte Besitzerinnen
Gormlaith Gaunt und
Isolt Sayre. Nachdem der Zauberstab von Gormlaith Gaunt per Parsel unbrauchbar gemacht wurde, wollte Isolt den Stab nicht wieder verwenden und begrub ihn auf dem Schulgelände von Ilvermorny. Dort wuchs ein Schlangenbaum heran. Der Baum stellte sich als unzerstörbar heraus, verfügte aber durch seine Blätter über mächtige Heilkräfte (Pottermore Ilvermorny)

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.