Schreibfedern mit magischer Autokorrekturfunktion, sog. Rechtschreibchecker (im Original: Spell-Checking Quill) gehören zu den Scherzartikeln, die es bei Weasleys Zauberhafte Zauberscherze zu kaufen gibt. Ob die Geschäftsinhaber diese selbst erfunden oder von anderen Produzenten eingekauft haben, wird nicht erwähnt.

Eigentlich sind selbstkorrigierende Schreibfedern sehr praktisch und kein richtiger Scherzartikel, aber diese erweisen sich wirklich als schlechter Witz: Beim Schreiben verändern sie zwar immer die Wörter, jedoch korrigieren sie die Rechtschreibung nur in der ersten Zeit. Nach einigen Monaten lässt der Zauber nach, sie "vergessen" dann dass sie Schreibfehler berichtigen sollten und "korrigieren" munter darauf los, verändern die Buchstabenabfolge, erfinden neue Wörter oder ersetzen sie sinnentstellend wie etwa "Eselsohren" statt "Dementoren". Das Geschriebene muss dann erneut korrigiert werden.

Ereignisse in den Büchern

Dank der automatischen Korrektur wird Rons Eigentümersignatur in dessen Zaubertränkelehrbuch von dem korrekten "Ronald Weasley" zu "Runald Waschlab" verdreht (HP VI/24).

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.