Harry Potter Wiki
Advertisement

In Großbritannien werden die Spieler bezahlt, die in einer der dreizehn Quidditchmannschaften der Liga spielen. Wenn diese Profi-Spieler zu alt für hervorragende sportliche Leistungen geworden sind, müssen sie sich einen neuen Beruf suchen. Beispielsweise wechselte Ludo Bagman nach seiner Karriere als Treiber der Wimbourner Wespen in die Abteilung für Spiele und Sportarten am Zaubereiministerium.
Obwohl dieser Beruf bezahlt wird, kann er natürlich nicht erlernt werden. In manchen anderen Ländern bestehen Quidditchmannschaften wohl ohnehin nicht nur aus Profis. So spielte Viktor Krum als Sucher in der bulgarischen Nationalmannschaft, obwohl er damals noch hauptberuflich Schüler war.

Advertisement