FANDOM


Zu der Welt, die Joanne K. Rowling rund um Harry Potter erdacht und in vielen Details erarbeitet hat, ist von Medien, Fans und verschiedensten Kritikern und Rezensenten sehr viel ergänzt, hineingeheimnisst und erfunden worden. Übersetzungsbedingte Fehlinterpretationen oder die zu Filmen verarbeiteten Versionen der Harry-Potter-Geschichte sorgen für weitere Missverständnisse. Als Originalquellen der Informationen über die Charaktere und Geschehnisse in den Harry-Potter-Büchern gelten in den Artikeln dieses Lexikons nur die Aussagen von Joanne K. Rowling selbst, die im Folgenden aufgelistet werden:

Die Bände 1-7 der Harry Potter-Serie

  1. Harry Potter und der Stein der Weisen (im Original: Harry Potter and the Philosopher's Stone) (1997)
  2. Harry Potter und die Kammer des Schreckens (im Original: Harry Potter and the Chamber of Secrets) (1998)
  3. Harry Potter und der Gefangene von Askaban (im Original: Harry Potter and the Prisoner of Azkaban) (1999)
  4. Harry Potter und der Feuerkelch (im Original: Harry Potter and the Goblet of Fire) (2000)
  5. Harry Potter und der Orden des Phönix (im Original: Harry Potter and the Order of the Phoenix) (2003)
  6. Harry Potter und der Halbblutprinz (im Original: Harry Potter and the Half-Blood Prince) (2005)
  7. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (im Original: Harry Potter and the Deathley Hallows) (2007)


Die Harry-Potter-Serie selbst ist die wichtigste Quelle aller Artikel in diesem Lexikon, die mit wenigen speziell vermerkten Ausnahmen bei widersprüchlichen Angaben immer als ausschlaggebend gilt. Wenn wegen der Übersetzung der Bücher oder Korrekturen der Autorin in späteren Auflagen Missverständnisse drohen, so ist dies in den Artikeln vermerkt s. auch Übersetzungskritik und Nachträgliche Änderungen.

Die "Schulbücher"

Zwei von Harrys mehrfach genannten "Schulbüchern" hat Joanne K. Rowling unter Pseudonym für Comic Relief verfasst. Diese enthalten etliche Informationen, die in den Romanen nicht gegeben werden und sind eine weitere wichtige Quelle der Angaben unserer Artikel. Ihre Titel:

Die Märchen von Beedle dem Barden

Unter dem Titel Die Märchen von Beedle dem Barden (im Original: The Tales of Beedle the Bard) hat J. K. Rowling nach Abschluss der Romanserie zugunsten von The Children's Voice ein Märchenbuch mit Anmerkungen von Albus Dumbledore veröffentlicht, das im letzten Band erwähnt wird. Einige der in Albus Dumbledores Randbemerkungen enthaltenen Informationen (bei weitem nicht alle!) sind in Artikel dieses Lexikons eingegangen.

Die offizielle HP-Website

Seit dem Frühjahr 2004 betreibt die Autorin eine eigene Harry Potter-Website,die im April 2012 überarbeitet und gänzlich neugestaltet wurde. Die frühere Version, auf die sich viele Artikel dieses Lexikons berufen, kann leider jetzt nur noch als cache-Version angeklickt werden. Bis diese Quellenlinks korrigiert sind, müssen Lesende selbst in der oben verlinkten cache-Version suchen, und zwar in folgenden Rubriken:

  • Info/Tagebuch, wo sie früher den Fans von ihrem Schreibprozess berichtete und später ihren Werdegang, die Entstehung der Bücher und Engagements kurz darstellte;
  • News/Neuigkeiten, wo sie die Fans über aktuelle Ereignisse informierte;
  • Rumours/Gerüchte, wo sie zu umlaufenden Gerüchten über sich und die HP-Geschichte Stellung nahm;
  • Rubbish Bin/Mülleimer, wo sie Lügen und Behauptungen zurückwies, die über sie verbreitet wurden;
  • FAQ/Häufig gestellte Fragen, wo sie Fan-Fragen beantwortete;
  • Fan Seiten, wo sie in unregelmäßigen Abständen Fan-Seiten nannte, die ihr besonders gefielen;
  • Biography/Biographie, wo sie selbst erzählte, was ihr an ihrer Lebensgeschichte wichtig ist; (inzwischen ist dies der wesentliche Inhalt der neuen HP)
  • Extra Stuff/Extras, wo sie einige Informationen gab, die nicht in den HP-Büchern stehen;
  • Wizard of the Month/Zauberer des Monats, wo sie bis zum Oktober 2007 jeden Monat eine magische Person vorstellte, die irgendetwas mit der von ihr geschaffenen Magischen Welt der HP-Bücher zu tun hatte (teilweise werden die Persönlichkeiten dort nie selbst erwähnt) s. auch Zauberer des Monats.
    Der letzte Zauberer dieser Reihe war Harry Potter selbst. Seit November 2007 war unter dem Link ein Archiv ihrer früheren Zauberer des Monats zu finden.
  • Links, wo sie auf einige ihr wichtige Organisationen außerhalb der Harry-Potter-Welt hinwies;

In die Flash-Version waren diese Rubriken ebenfalls graphisch eingebunden. Außerdem gabt es dort etliche versteckte Zusatzinformationen, wie beispielsweise eigene Skizzen oder frühere Notizen der Autorin, die bei der richtigen Lösung graphischer Rätsel sichtbar wurden s. auch Versteckte Informationen auf JKRowling.com und Allgemeine Magie und Eignungstests für Zauberer.

"Der Tagesprophet", Sonderausgaben

Der Bloomsbury Verlag hat um 1998 einen britischen Harry-Potter-Fan-Club gestartet, für den die Autorin einige Sonderausgaben des Daily Prophet verfasst hat. Sie sind im englischsprachigen Harry-Potter-Lexicon (HPL) nachzulesen unter HPL: The Daily Prophet. Informationen aus dieser Quelle können durch spätere Überlegungen der Autorin inzwischen überholt sein. Wenn sie in Wiki-Artikeln referiert werden, so ist dies vermerkt.

Von Rowling selbst verfasste Schokofroschkarten

Die Autorin hat einige Schokofrosch-Karten der in den Romanen mehrfach genannten Reihe Berühmte Hexen und Zauberer geschrieben. Diese nutzt sie gelegentlich selbst für ihre Rubrik "Zauberer des Monats", die Karten werden teilweise auch in HP-Videospielen gezeigt. Dort gibt es noch weitere Sammelreihen wie etwa eine berühmter Kobolde, berühmter Vampire u.a., die ebenfalls von J. K. Rowling selbst verfasst sein sollen. Die Karten, deren Texte mit großer Wahrscheinlichkeit von J. K. Rowling selbst stammen, sind bei HPL auf Englisch nachzulesen unter HPL/Famous Wizard Cards. Informationen daraus sind in die Artikel hier mit Quellenhinweis aufgenommen worden, insbesondere in die Artikel zu berühmten Zauberern und Hexen der Schokofrosch-Sammelreihe.

Harry Potter and Me

J. K. Rowling hat Ende 2001 in einer Fernsehdokumentation unter dem Titel "Harry and Me" ausführlich darüber informiert, wie die Harry-Potter-Geschichte entstanden ist und Formen angenommen hat. Sie hat dabei u.a. ihre frühere Notiz von Harrys Jahrgangsklasse vorgezeigt. Diese Liste ist hier nachzulesen. Einzelinformationen daraus können später modifiziert oder geändert worden sein. Das handschriftliche Original ist zu sehen bei HPL/Harry's Year.

Stammbaum der Familie Black

Anfang 2006 hat J.K. Rowling für eine Benefiz Versteigerung den Stammbaum der Familie Black, der in HP V/6 beschrieben wird, ausschnittweise gezeichnet. Die darin genannten Daten werden in mehreren Artikeln hier angegeben. Außerdem wird in dem oben verlinkten Artikel versucht, die Information im Textformat wiederzugeben s. auch Geächtete Blacks und Reinblütige Ehen von Blacks. Das graphische Original, das in mehreren Tageszeitungen abgedruckt worden ist, findet sich u.a. bei HPL/Black Family Tree.

Informationen über künftige Generationen

In einer Ende 2007 von ITV ausgestrahlten Filmdokumentation J. K. Rowling – Ein Jahr im Leben wird die Autorin gezeigt, wie sie einen Stammbaum der Familie Weasley zeichnet, den sie zusammen mit weiteren Informationen über künftige Familiengründungen und Nachkommen einiger Hauptcharaktere kurz in der Flash-Version ihrer Webseite zeigte. Die Informationen daraus sind in Lexikonartikeln nachzulesen. (s. auch J. K. Rowling beantwortet offengebliebene Fan-Fragen).

Interviews mit J. K. Rowling

J.K. Rowling hat etliche Interviews in den Medien und bei speziellen Veranstaltungen und Lesungen gegeben und sich gelegentlich an Chats beteiligt. Aufzeichnungen und Abschriften ihrer Interviews sind bei "Accio Quote", einem Zusammenschluss mehrerer englischsprachiger Fanseiten nach Datum und nach Thema archiviert. Dank guter Suchfunktionen ist dort leicht aufzufinden, ob und wie sich die Autorin zu einem Thema geäußert hat. Zu bedenken ist, dass die Wiedergabe der tatsächlichen Äußerungen insbesondere bei Chats etwas verfälscht sein kann. Mit einer Sprachausgabe ist diese Seite nur eingeschränkt nutzbar. Wenn Informationen aus derartigen Quellen stammen, so ist der Link im Artikel angegeben.

Anmerkungen

  • Informationen aus Filmen oder Video-Spielen sind auch dann keine Originalinformationen, wenn die Autorin den Regisseuren und Drehbuchautoren einige Dinge gesagt hat. In den Artikeln dieses Lexikons werden sie deshalb gekennzeichnet.
  • In vielen Artikeln finden sich Hinweise auf die Chronologie nach den HP-Büchern der Geschichte: Dies ist zwar für die Überschaubarkeit des Geschehens hilfreich, allerdings stammt die exakte zeitliche Einordnung von den Fans und nicht von der Autorin selbst, ist also keine Originalquelle.
  • Wenn nicht speziell vermerkt, entstammen alle Hintergrundinformationen beispielsweise über mythologische Namenshintergründe oder dergleichen, nicht aus Orginalquellen. Ob und wie sie die Autorin beeinflusst haben ist nicht bekannt.

Bitte fehlende Links ergänzen oder auf der Diskussionsseite des Artikels anmahnen!

Links zum Artikel