Eine wertvolle silbergefasste Opalhalskette wird eine Zeit lang bei Borgin & Burke's zum Verkauf angeboten. Das Halsband ist mit ziemlich üblen schwarz-magischen Flüchen belegt. Wie ein angeheftetes Kärtchen anpreist, hat es schon neunzehn Muggelbesitzern das Leben gekostet.

Ereignisse in den Büchern

  • In den Sommerferien vor Harrys zweitem Schuljahr beobachtet er, wie sein Mitschüler Draco Malfoy diese Halskette im Laden bemerkt und das Kärtchen liest (HP II/4).
  • Am Anfang des sechsten Schuljahrs erwirbt Draco jenes todbringende Schmuckstück. Eigentlich will er es auf Umwegen zu Dumbledore gelangen lassen, um ihn durch eine Berührung des verfluchten Stücks zu töten. Die unverdächtig wirkende Madam Rosmerta, die unter dem Imperiusfluch von Draco dessen Befehle ausführen muss, gibt die Opalhalskette in einem Päckchen an Katie Bell weiter, sie solle es zu Dumbledore bringen, aber niemandem etwas davon sagen (HP II/12).
  • Während eines handgreiflichen Streits mit ihrer Freundin Leanne um das verdächtige Päckchen reißt es auf und Katie selbst fasst das Opalhalsband an (HP II/12).
  • Weil Katie Bell ihre Handschuhe anhatte, ist die Berührung der Kette für sie nicht tödlich, da sie sie nur mit einem winzigen Stück Haut berührt hat (HP VI/13).
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.