FANDOM



Nicolas Flamel ist ein bekannter und angesehener Alchemist und Opernliebhaber. Zusammen mit seinem Partner Albus Dumbledore gilt er als Autor eines DER grundlegenden Werke über Alchemie.
Seinen Ruhm verdankt er allerdings einem viel größeren alchemistischen Erfolg. Nicolas Flamel ist der einzige bekannte Zauberer, der den "Stein der Weisen" herstellen konnte. In der von Joanne K. Rowling geschaffenen magischen Welt haben Nicolas Flamel und seine Frau Perenelle bis ins hohe Alter von über 650 Jahren in Devon gelebt. Da der Stein der Weisen allerdings mit Flamels Einverständnis 1992 zerstört wurde, konnte der Zauberer danach kein Lebenselixier mehr daraus gewinnen, um sich und seine Frau am Leben zu erhalten. Ihr Vorrat ließ den beiden jedoch genügend Zeit, ihre Angelegenheiten in aller Ruhe zu regeln.
Wie schon andere Autoren greift Joanne K. Rowling hier die geheimnisvolle und legendenumwobene Lebensgeschichte einer historischen Persönlichkeit auf (JKR über Nicolas Flamel).

Der Alchemist Nicolas Flamel, auch Nicholas Flamel oder Nicolai Flamelli, lebte im 14. und 15. Jahrhundert in Paris, wo noch heute sein 1407 erbautes und inzwischen in ein Restaurant umgewandeltes Wohnhaus in der 51 Rue de Montmorency zu besichtigen ist. Der Legende nach soll ihm das gelungen sein, wonach alle Alchemisten strebten: nämlich den sog." Stein der Weisen" zu schaffen. Grundlage seiner erfolgreichen langjährigen alchemistischen Forschungen soll ein geheimnisvolles Buch von "Abraham dem Juden" gewesen sein, über den nichts Näheres bekannt ist. Mit seinem Stein der Weisen sei es Flamel möglich gewesen, Blei in Gold umzuwandeln und das unsterblich machende Elixier des Lebens zu gewinnen.
Tatsächlich wurde Flamel reich, nachdem er von einer Forschungsreise zurückgekehrt war. Er selbst lebte zusammen mit seiner Frau Perenelle zwar unverändert in eher bescheidenen Lebensverhältnissen, stiftete aber Krankenhäuser und wohltätige Einrichtungen. Die Legende, Flamel und seine Frau Perenelle seien dank des Lebenselixiers nie wirklich gestorben, stützt sich darauf, dass ihre später geöffneten Särge leer waren.

Informationen von Pottermore

Nicolas Flamel war ein angesehener Schüler der Beauxbatons-Akademie für Zauberei. Dort traf er seine spätere Ehefrau Perenelle. Mit Alchemisten Gold finanzierte er teilweise den Bau des Gebäudes und der Anlagen. Ein Brunnen auf den Ländereien, der heilende und verschönernde Kräfte haben soll, ist nach den Flamels benannt (Pottermore Buch 1/Kap. 13 Nicolas Flamel).

Phantastische-Tierwesen-Filmreihe

In den 1920er-Jahren lebt Nicolas in einem unter starkem Schutz stehenden Haus in der Rue de Montmorency in Paris. 1927 bittet ihn sein Freund Albus Dumbledore, Newt Scamander und seinen Freunden auf der Suche nach Credence Barebone Unterschlupf zu gewähren. In seiner Kristallkugel sieht er voraus, wie sich Unheil im Mausoleum der Familie Lestrange zusammenbraut. Er kann Jacob Kowalski jedoch nicht davon abhalten, auf den Friedhof zu gehen. Da ihm sein hohes Alter körperlich zu schaffen macht, traut er sich zunächst nicht, mitzukämpfen. Erst nachdem ihm die Ilvermornylehrerin Eulalie Hicks über ein Kommunikationsbuch Mut zugesprochen hat, folgt er Jacob. Ein auf seine Anweisung hin von allen Anwesenden gemeinsam gewirkter Gegenzauber kann einen Großbrand in Paris gerade noch verhindern.