FANDOM


Disambig Transparent Diese Informationen stammen aus Pottermore.


Die Nationalmannschaft aus Wales hat sich für die Endrunde der Quidditch Weltmeisterschaft 2014 in Argentinien qualifiziert.

Mannschaft

Das walisische Nationalteam bestritt sein erstes Spiel, ein Achtelfinalspiel, gegen Deutschland. Durch einen missglückten Wronski-Bluff des deutschen Suchers Thorsten Pfeffer kam das favorisierte walisische Team zu einem schnellen Erfolg.
Endstand Wales 330 - Deutschland 100.

Im zweiten Spiel, ein Viertelfinalspiel Wales gegen Brasilien begann unter bösen Vorzeichen. Der brasilianische Manager José Barboza beleidigte das walisische Team, das unter der Leitung von Gwenog Jones steht, als "talentlose Hexen". Die wutentbrannte Jones drohte dem Brasilianer ihm das Gesicht zu verhexen.
Das Spiel stand unter den kaum gebändigten Emotionen. Trotz einiger guter Spielzüge und einem der atemberaubendsten Tore der walisischen Jägerin Jackie Jernigan und den sehr guten Abwehrleistungen der Treiber ging das Match nach einem sensationellen Schnatzfang des brasilianischen Suchers Tony Silva verloren.
Endstand Brasilien 460 – Wales 300
Nach Spielende kam es noch zu unschönen Szenen, weil Gwenog Jones versuchte ihr Versprechen den brasilianischen Manager zu verhexen in die Tat umsetzen wollte. Die walisischen Treiber mussten ihre Chefin vom Platz holen.

Links zum Artikel

Weblink

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.