Flagge Transsilvanien

Quidditch Weltmeisterschaft 1473

Das Team aus Transsilvanien nimmt am Endspiel der 1. Quidditch WM teil. Dieses Spiel gegen die Auswahl aus Flandern geht als brutalstes Spiel in die Quidditch-Geschichtsbücher ein. Der transsilvanische Kapitän verbarg unter seinem Umhang 100 Vampirfledermäuse, die er während des Matches freiließ. Ein Jäger, es nicht bekannt für welche der beiden Mannschaften er spielte, wird in einen Iltis verwandelt, einem Hüter soll der Kopf abgeschlagen werden. Welche der beiden raubeinigen Mannschaften als erste den WM-Titel gewann, ist nicht überliefert (Buch Quidditch im Wandel der Zeiten).

Quidditch Weltmeisterschaft 1994

Am Vorabend des Endspiels der Quidditch WM 94 erzählt Charlie Weasley, dass die britischen Teams, in der Vorrunde der WM sehr blamabel ausgeschieden sind.
Unter anderen unterlag die Nationalmannschaft Englands dem transsilvanischen Team mit 10:390 (HP IV/5).

Links zum Artikel


*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.