Die Geomantik (engl.: Geomancy) ist eine Form der Wahrsagerei, die hellseherische Aussagen aus erdbezogenen Mustern herausdeutet. Obwohl weder die ursprüngliche, in Nord- und Westafrika praktizierte Variante, als auch die spätere europäische stark abgewandelte Geomantik in den Harry Potter Büchern vorkommen, tauchen einige Namen und Begriffe in der Harry-Potter-Welt auf, die auch afrikanische oder europäische Bezeichnungen der sechzehn geomantischen Interpretationsfiguren sind:

Albus
symbolisiert das Durchbrechen aller Schranken: Hellsehen, Überlegenes Wissen und Können haben, Herzen erobern/brechen. Günstig für Diebe
Alihotsy*
symbolisiert Überfluss: viel Geld, überwältigendes Unglück, über allem stehen, unangreifbar sein. Günstig bei Rechtsstreitigkeiten.
Alohomora*
symbolisiert das Durchbrechen von Schranken: Hellsehen, Überlegenes Wissen und Können haben, Herzen erobern/brechen. Günstig für Diebe.
Caput Draconis
symbolisiert Konflikte: Streitigkeiten, Kämpfe, Kriege, üble Gedanken.
Fortuna Najor
symbolisiert das Allmächtige: Feuer, Schöpfer und das Heilige.
Laetitia
symbolisiert Stärke: Besitz von Frau(en), Herrschaft. Günstig für Hochzeit oder Gründung eines Hausstandes.
Rubeus
symbolisiert die Gegenwart eines guten Geistes: Wohlergehen und Wohlstand.

Anmerkung

Joanne K. Rowling hat in ihrer Aussage vor Gericht am 14.04.08 erklärt, dass die zwei von ihr kreierten ähnlich lautenden Namen für magische Dinge, die hier mit einem * gekennzeichnet sind, aus der westafrikanischen Geomantik stammen.

Weblinks

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.