Fandom


Disambig Transparent Diese Informationen stammen aus dem Buch Quidditch im Wandel der Zeiten


Die Hexe Modesty Rabnott hat im 13. Jahrhundert gelebt. Eine ihrer Taten als engagierte Tierwesen-Schützerin hat sie der Nachwelt bekannt gemacht:
Als im Jahr 1269 kein geringerer als Barberus Bragge, der damalige Vorsitzende des Magischen Rates bei einem Quidditchspiel als besondere Sensation einen Schnatzer freiließ und für dessen Fang während des Spiels eine Prämie aussetzte, protestierte Modesty Rabnott gegen diese Perversion des anständigen Sports und verhalf dem völlig verängstigten Vogel zur Flucht. Als Vergeltung musste ihr Haus dran glauben und sie zog, mit ihrem Hippogreif, zu ihrer Schwester Prudence in Aberdeen.

Damals hat Modesty Rabnott ihrer Schwester den Vorgang in einem Brief geschildert und ohne dies zu beabsichtigen für die späteren Generationen festgehalten, wie der vierte Quidditch-Ball, der Goldene Schnatz ins Spiel eingeführt worden ist.

Der mutigen Tierwesen-Schützerin zu Ehren, ist Mitte des 14. Jahrhunderts, das von der Ratsvorsitzenden Elfrida Clagg eingerichtete Schutzgebiet für die mittlerweile fast ausgerottete magische Vogelart des Schnatzers nach ihr "Modesty-Rabnott-Schnatzer-Schutzgebiet" benannt worden.

Link zum Artikel

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+