Fandom


Ein Magischer Vertrag (im Original: Magical Contract) wird durch ein bestimmtes magisches Ritual vollzogen und verpflichtet vertraglich Gebundene auf irgendwelche Aufgaben. Beispiele dafür sind sowohl die Bewerbung für die Teilnahme am Trimagischen Turnier, als auch der unbrechbare Schwur. Beide werden als (bindender) magischer Vertrag (binding magical contract) bezeichnet. Sobald ein magischer Vertrag durch den Vollzug des vorgeschriebenen Rituals "unterzeichnet" ist, gibt es kein Zurück mehr und man hat sich zur Erfüllung des Vertrages verpflichtet. Im Falle des Schwures ist es sogar tödlich, diesen nicht zu erfüllen.

Anders als die magische Verpflichtung durch einen Imperiusfluch ist der Vertragsabschluss ein freiwillig eingegangener Akt (außer wenn der Vertragspartner ausgetrickst wird, wie z.B. der Feuerkelch in HP IV). Die magische Strafe für Vertragsverletzungen ist nie gezeigt worden, entspricht aber wohl der des Schutzzaubers von Prophezeiungskopien: Wer sich dagegen vergeht, muss zwangsläufig, nicht-verhandelbar und unabhängig davon, ob er für sein Tun verantwortlich war und/oder ist, mit gravierenden magischen Konsequenzen rechnen.

Diese Art vertraglicher Verpflichtung mit magisch bestimmten und kontrollierten Folgen entspricht keiner zaubereigesetzlich kontrollierten Rechtsnorm, über die ein magisches Gericht entscheidet, sondern scheint nur ihren eigenen Bestimmungen zu gehorchen, die oft willkürlich und nicht nachvollziehbar erscheinen.

Fragen

  • Wie konnte jemand in Harrys Namen einen magischen Vertrag mit dem Feuerkelch eingehen und warum muss Harry ihn erfüllen?
  • Was wären denn die Konsequenzen gewesen, wenn Harry nicht am Turnier teilgenommen hätte?
  • Wie kann der "Unbrechbare Schwur" zwischen Snape und Narzissa Malfoy wissen, wann er gebrochen wird, obwohl die Worte des geleisteten Eides nur vage andeuten, was darin wirklich enthalten ist?
  • Gibt es eine Zeitbeschränkung, in der ein Schwur zu erfüllen ist, auch wenn diese nicht explizit im Schwur vereinbart wurde?
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+