Disambig Transparent.png Diese Informationen stammen aus Pottermore.


Allgemeines

Der Magische Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika - MACUSA (im Original: Magical Congress of the United States of America) ist das Gegenstück zum Britischen Zaubereiministerium. Er wird nach dem Inkrafttreten des Internationalen Statuts zur Geheimhaltung der Magie 1693 in Nord-Amerika gegründet.
Die nordamerikanische magische Gesellschaft befand, dass es an der Zeit sei eine eigene, geheime, selbstbestimmte Verwaltung zu schaffen, die sich ausschließlich mit den Belangen der Zaubererwelt befasst. Auch sollte diese Einrichtung der Aufarbeitung der Salemer Hexenprozesse dienen. Das Hauptquartier des MACUSA befand sich im Laufe Zeit an verschiedenen Orten in den USA. In den 1920er Jahren hat das MACUSA-Hauptquartier seinen Sitz in New York.

Der MACUSA gründete sich nach dem britischen Vorbild des Magischen Rates, der Vorgänger-Organisation des Zaubereiministeriums. Aus allen Teilen der Zauberergemeinschaft in Nord-Amerika wurden Vertreter in den MACUSA gewählt. Die Volksvertreter waren aufgerufen, Gesetze zu erlassen, die ein besseres Zusammenleben und den Schutz der magischen Gesellschaft sicherstellt. Eine vordringliche Aufgabe war, Nord-Amerika von sogenannten "Reinigern", das sind korrupte Zauberer und Hexen, zu befreien. Ein weiteres Anliegen des MACUSAs die kriminellen Elemente, die von Europa und anderen Kontinenten in die Neue Welt kamen, in den Griff zu bekommen. Dafür musste eine funktionierende "Abteilung für Magische Strafverfolgung" aufgebaut werden.

Aufgabenbereiche des Kongresses

Bekannte Angestellte des MACUSA (aus der Filmreihe Phantastische Tierwesen)

Links zum Artikel

Informationen von Twitter

Anders als die nichtmagische amerikanische Regierung hat der MACUSA kein Zweikammersystem.

Weblinks

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.