Ein Feld magischer Heilkunst sind magische Krankheiten. Es handelt sich dabei um solche Erkrankungen, die speziell magische Menschen zu fürchten haben und die zumindest teilweise selbst magisch wirken. Eine Heilbehandlung mit den richtigen Heilzaubern und Zaubertränken ist in diesen Fällen die einzige erfolgversprechende Herangehensweise, die aber auch nicht immer die Leiden "Wegzaubern" kann. Für die Therapie magischer Erkrankungen ist eine besondere Abteilung des St.-Mungo-Hospitals zuständig.

Einige der nachfolgend genannten magischen Krankheiten werden zumindest heutzutage in der magischen Welt nicht ernst genommen. :

  • Drachenpocken (im Original: Dragon Pox) : ansteckende Krankheit, die im St.-Mungo-Hospital behandelt wird.
  • Griselkrätze (im Original: Spattergroit) : Erkrankung, die nicht mehr aktuell ist.
  • Scrofungulose (im Original: scrofungulus): ansteckende Krankheit, die im St.-Mungo-Hospital behandelt wird.
  • Verlierer-Zipperlein (im Original: Loser's Lurgy): Erkrankung, die als bloß erfunden gilt.
  • Verschwinditis (im Original: Vanishing Sickness): ansteckende Krankheit, die im St.-Mungo-Hospital behandelt wird.
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.