Der Zauberspruch Rictusempra bewirkt einen Kitzel-Zauber, bei dem das magisch gekitzelte Opfer unaufhörlich lachen muss.

Anwendungbeispiel

Der Zauber ist nicht besonders schwierig, denn Harry konnte diesen Zauber schon während seines 2. Schuljahrs gegen Draco Malfoy anwenden (HP II/11).

Kitzelzauber im Spiel

In nahezu allen Computerspielen kommt der Zauber Rictusempra vor.

  • Er dient beispielsweise im 2. Spiel zum Herumschubsen von Feuerkrabben oder zum Betäuben vieler anderer Tierwesen, wie Orangefarbene Riesenschnecken, Wichtel oder Acromantulas. Der Zauber zeichnet sich im 2. Spiel durch einen roten und im 3. Spiel durch einen violetten Strahl aus.
  • Im 5. Spiel ist der Zauber eine schwächere Variante des Stupor, der das Opfer nicht ohnmächtig werden lässt oder nach hinten schleudert, sondern ihm einen leichten Schlag versetzt. Sein Lichtstrahl, der violett erscheint, reflektiert sich im Gegensatz zu den anderen Zaubern, wenn er an einer Wand abprallt.


*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.