Der amerikanische Filmkomponist John Towner Williams (* 8. Februar 1932 in New York, USA) schrieb die Filmmusik zu den ersten drei Harry Potter Filmen. Der berühmte und bereits mit 5 Oscars ausgezeichnete Komponist war schon bei zahlreichen internationalen Filmen wie den Folgen von Indiana Jones und von Star Wars mit der musikalischen Untermalung betraut. Er arbeitet nicht nur für Hollywood- und andere Film-Produktionen, sondern komponiert auch orchestrale und Solostücke, wie zum Beispiel die Komposition "Air and simple gifts" zur feierlichen Amtseinführung Barack Obamas. Außerdem gibt er Gastauftritte als Dirigent verschiedener namhafter Orchester.

2001 wurde Williams von dem Regisseur Chris Columbus gebeten, die Filmmusik zu dem ersten Harry-Potter-Film Harry Potter und der Stein der Weisen zu schreiben. Williams komponierte für diesen Film unter anderem Hedwig's Theme, das weltberühmt wurde und immer mit den Harry-Potter-Filmen verbunden wird. Im darauffolgenden Jahr schrieb er auch die Filmmusik zum zweiten Potter-Film Harry Potter und die Kammer des Schreckens. Als 2004 der dritte Film der Serie, Harry Potter und der Gefangene von Askaban erschien, komponierte Williams auf Wunsch des neuen Regisseurs Alfonso Cuarón auch diese Filmmusik. Das Grundkonzept dieser Filmmusik war vollkommen anders als das der vorherigen Filme. Williams schrieb unter anderem ein neues Hauptthema, genannt Double Trouble, das zum ersten Mal bei der Ankunft in Hogwarts gesungen wird.

Nachdem Williams die ersten drei Harry-Potter-Verfilmungen mit seiner Musik wesentlich geprägt hatte, stand er aus zeitlichen Gründen für die Mitarbeit am vierten Harry-Potter-Film nicht zur Verfügung, da er an dem Film Die Geisha arbeitete. David Yates, der Regisseur des fünften und sechsten Harry-Potter-Films lehnte Williams Rückkehr ab. Für die Filmmusik der nachfolgenden Filme waren deshalb Patrick Doyle (Teil 4) und Nicholas Hooper (Teile 5 und 6) verantwortlich. Da diese beiden Komponisten Williams Hedwigs Theme beibehielten, wurde jedoch auch Williams bei der musikalischen Filmgestaltung immer mit aufgeführt.

Für die Verfilmung des siebten und letzten Romans Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, die 2010 und 2011 in zwei Teilen erschien, war Williams laut Produzent David Heyman ursprünglich wieder für die Gestaltung der Filmmusik vorgesehen, sofern es sich mit Williams' Terminkalender vereinbaren lasse. Jedoch komponierte Alexandre Desplat die Musik für Part 1 und Part 2 des siebten Harry-Potter-Filmes. Laut des Regisseurs David Yates war Williams für die Musik des zweiten Teils vorgesehen, was aber nicht realisiert werden konnte, da es Schwierigkeiten mit dem Terminplan gegeben habe.

Williams schrieb auch die ergänzende Musik für den Harry-Potter-Themenpark in Florida in den Jahren 2009 und 2010 und leitete die musikalischen Untermalungen des Parks.

Kompositionen für Harry-Potter-Filme (Auszug)

Weblinks

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.