Der britische Schauspieler John Marwood Cleese (*27.10.1939 in Somerset) hat in den Harry Potter-Verfilmungen des ersten und des zweiten Bandes die Rolle des Fast Kopflosen Nick, des tragikomischen Hausgeists von Haus Gryffindor, gespielt. Leider fand die Rolle in den Filmen nur wenig Verwendung, sodass Cleese ab dem dritten Film nicht mehr zur Verfügung stand. Der über 1,90 große John Cleese ist als einer der Komiker der Monty Python Gruppe berühmt geworden und hat seit den 1960er Jahren in zahlreichen international bekannten Kinofilmen mitgespielt. Schon vor seinem Engagement in den Harry-Potter-Filmen hat er mehrere Auszeichnungen für seine schauspielerischen Leistungen bekommen. John Clese hat auch in Zeichentrickfilmen synchronisiert, so spricht er zum Beispiel in den Shrek-Filmen den König Harold.
John Cleese entstammt der englischen Mittelschicht und studierte in Cambridge Rechtswissenschaften (Jura). In Cambridge war er nicht nur Mitglied in einem Amateur-Theaterclub, der als eine Keimzelle für Comedy und Satire bekannt wurde, sondern lernte hier auch Graham Chapman, ein weiteres Mitglied von Monty-Python kennen. Seit 1999 lebt und arbeitet Cleese in Kalifornien.

Auftreten in den Harry Potter Filmen

Filmografie (Auswahl)

  • 1971: Monty Pythons wunderbare Welt der Schwerkraft (And Now for Something Completely Different)
  • 1979: Das Leben des Brian (Life of Brian) zusammen mit Terence Bayler
  • 1981: Time Bandits zusammen mit Jim Broadbent
  • 1986: Clockwise – Recht so, Mr. Stimpson (Clockwise), Evening Standard British Film Award als Schauspieler
  • 1988: Ein Fisch namens Wanda (A Fish Called Wanda), Oscar-Nominierung, BAFTA-Nominierung sowie viele weitere Nominierungen
  • 1994: Mary Shelleys Frankenstein (Frankenstein) zusammen mit Helena Bonham Carter undRobert Hardy
  • 1999: James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug (The World Is Not Enough)
  • 2004: In 80 Tagen um die Welt (Around the World in 80 Days) zusammen mit David Ryall und Jim Broadbent

Weblink

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.