Harry Potter Wiki
Advertisement

Das Schlossgebäude von Hogwarts liegt am Ufer eines großen Sees , der im Schulleben häufiger eine Rolle spielt. Der See grenzt an einer Seite direkt an den Ort Hogsmeade, wo vom Bahnhof aus ein Fußweg direkt zu einer Bootsanlegestelle führt. Unterhalb des Schlosses befindet sich ein von Ranken verborgener Bootshafen, der einen direkten Zugang zum Gebäude hat. Die Bewohner des Schlosses können sich bei gutem Wetter am Seeufer erholen. Auch Spaziergänge rund um den See sind möglich.
Im See leben verschiedene magische Wesen.
Bekannt sind:

Die Wassermenschen wohnen in einer Siedlung auf dem Grund des Sees. Die sonst sehr reservierten und misstrauischen Wesen sind zumindest während Dumbledores Schulleitung kooperativ und tauchen gelegentlich an der Seeoberfläche oder am Ufer auf.

Ereignisort in den Büchern

Anmerkung

Im 4. Film wird irritierenderweise der Große See mehrfach als Schwarzer See bezeichnet.

Informationen von Pottermore

(und aus dem Buch Kurzgeschichten aus Hogwarts: Ein unvollständiger und unzuverlässiger Leitfaden)

Zu diesem Zeitpunkt hatte sie vor, dass die Wassermenschen in späteren Büchern eine größere Rolle spielen, und dass Harry sie deshalb bereits kennenlernen sollte. Sie entschied sich dagegen, weil es den Handlungsablauf zu stark beeinflusst hätte.

  • Der Umstand, dass das Durmstrang-Schiff aus den Tiefen des Binnensees auftauchen kann, legt nahe, dass es eine Portal-ähnliche magische Verbindung zu anderen Gewässern gibt (Pottermore Great Lake/Großer See).