Disambig Transparent.png Diese Informationen stammen aus Pottermore.


Die Familie Malfoy ist eine alteingesessene Zaubererfamilie die in der südwestlichen-englischen Graftschaft Wiltshire wohnt. Der Clan zählt zu den "Unantastbaren Achtundzwanzig". Ihr altfranzösischer Name „Malfoy“ bedeutet Arglist oder Böswilligkeit.


Der Stammvater des englischen Zweiges der Familie, Armand Malfoy kam mit der Invasion der Normannen nach England, somit reichen die Wurzel der Familie bis ins 11. Jahrhundert zurück. Nachdem Wilhelm der Eroberer 1066 zum König gekrönt wird, kann der schlitzohrige Malfoy dem neuen Herrscher verschiedene, vermutlich zwielichtige, magische Dienste erweisen und bekommt zu Belohnung ein wertvolles Grundstück in Wiltshire vermacht, auf dem der Stammsitz Malfoy Manor errichtet wird.

Obwohl die Familie immer die Reinblütigkeit der Zaubererschaft gutheißt und die Überzeugung vertritt, dass die Zaubererschaft die Vorherrschaft über die Muggel haben sollten, sind sie sich nicht zu schade, sich unter das "nicht magische" Volk zu mischen, wenn es ihnen dienlich erscheint. Einem Gerücht zufolge, investieren die jeweiligen Vertreter der Sippe, im Laufe der Jahrhunderte, erfolgreich in Muggel-Währungen und Vermögenswerte. Es gelingt ihnen die Grundstücke ihrer nicht vermögenden Muggelnachbarn enteignen zu lassen und ihren eigenen Liegenschaften einzuverleiben. Ihnen wird ein besonders einschleimendes Verhältnis zu Mitgliedern des herrschenden Königshauses nachgesagt, das verhilft ihnen zu einer permanent wachsenden Sammlung an Muggel-Schätzen und Kunstwerken.
Erst nach dem Erlass des Geheimhaltungsabkommen von 1692 werden die Malfoys, zu ihrem Leidwesen, einen Teil ihres gesellschaftlichen Lebens in der vermögenden Muggelwelt aufgeben. Es heißt, der erste Lucius Malfoy sei einer der erfolglosen Bewerber um die Hand der englischen Königin Elisabeth I gewesen. Die Nachkommen der Malfoys bestreiten dieses Gerücht vehement.
Das Abkommen zwingt die Familie ihre Verbrüderung mit den vermögenden und einflussreichen Muggeln aufzugeben, um nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu raten. „Malfoyüblich“ machen sie eine Kehrtwende und sind jetzt strenge Verfechter des Abkommens und leugnen jemals Muggelkontakte gehabt zu haben.
Ihr beträchtliches Vermögen versetzt die Sippe in die Lage einen großen Einfluss auf das Zaubereiministerium auszuüben. Generationenübergreifend können die Malfoys die Geschicke in der Zauberwelt mitentscheiden. Auch hier machen sich die Ränkespiele der Familie bemerkbar, sie streben nie die Position eines Zaubereiministers an, sondern agieren stehts im Hintergrund.
Die Geringschätzung der Malfoys für mittellose Muggel und einen Großteil der magischen Gesellschaft, bringen sie der "Lehre der Reinblütigkeit" näher. Nach Inkrafttreten des Geheimhaltungsabkommen hat kein Malfoy einen Muggel oder einen Zauberer/Hexe, der/die aus einer Muggelfamilie stammt, geheiratet.

Weblink

Die Informationen stammen von der Seite Pottermore "the malfoy family

Aus den Büchern bekannte Malfoys

Auf Pottermore erwähnte Familienmitglieder

Aus dem Buch Die Märchen von Beedle dem Barden

Familien
Black | Dumbledore | Dursley | Lupin | MacBoon | Malfoy |McClivert
McFusty | Montgomery | Ollivander | Peverell | Potter | Weasley
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.