Harry Potter Wiki
Advertisement

Mit einem Dauerklebe-Fluch (im Original: Permanent Sticking Charm) werden Dinge so befestigt, dass sie nie mehr von dieser Stelle zu entfernen sind. Bilder beispielsweise, die mit einem Dauerklebe-Fluch an die Wand gehängt werden, können nie wieder abgehängt werden, auch wenn sich die derzeitigen Besitzer ihres Aufhängeortes noch so sehr darum bemühen.

Wie die Beispiele zeigen, wird dieser Zauber genutzt, um etwas zu verewigen und gegen drohende Beseitigungsbemühungen zu schützen: So hat

  • Mrs Black durch einen Dauerklebe-Fluch verhindert, dass ihr eigenes Porträt und der gestickte Wandteppich mit dem Stammbaum der Familie Black je aus dem Blackschen Familiensitz am Grimmauldplatz Nr. 12 entfernt werden können (HP V/4).
  • Der britische Premierminister vergeblich versucht, das Bild eines hässlichen altertümlichen Schreibers aus seinem Büro entfernen zu lassen. Dieses komische Porträt, das normalerweise unauffällig in einer der hintersten Ecken hängt, fängt ab und zu an, mit ihm zu reden: Es kündigt dann den Besuch des gerade amtierenden Zaubereiministers an. Der Premierminister hat zwar alle Anstrengungen unternommen, aber er kann diesen ungeliebten Kontaktmann zur magischen Welt dank eines Dauerklebe-Fluchs einfach nicht wegkriegen (HP VI/1).
  • Sirius Black mit Dauerklebe-Flüchen sichergestellt, dass seine rassistisch eingestellten Eltern nichts gegen die provozierenden Bilder tun können, die er in seinem Jugendzimmer aufgehängt hat, eines zeigt ihn mit seinen Freunden aus Gryffindor, andere zeigen junge Muggelfrauen in Bikinis (HP VII/10).

Übersetzungskritik

Obwohl dieser Zauber im Original zu den Charms gehört, wird er in der Übersetzung zu einem Fluch. Die bisher bekannten Anwendungsbeispiele geben der Übersetzung recht: Es ist wirklich ein lästiger Fluch für die Opfer, dass sie keine Chance haben, sich von den so festgeklebten Dingen je zu befreien.

Advertisement