Harry Potter Wiki
Advertisement

Der Zauberer Cadmus Peverell ist der mittlere der drei Peverell-Brüder, die von einigen in der Magischen Welt für die ursprünglichen Besitzer der Heiligtümer des Todes gehalten werden. Cadmus besaß als zweiter der Brüder demnach den Stein der Auferstehung, der die magische Macht hat, Verstorbene ins Reich der Lebenden zurückzuholen.
Die Geschichte ist als Märchen in dem Kinderbuch "Die Märchen von Beedle dem Barden" zwar jedem Zaubererkind bekannt, aber eben als Märchen von drei Brüdern, die den Tod treffen und von ihm jeweils einen Wunsch freihaben. Nach Meinung von Albus Dumbledore wird die Geschichte heute nicht mehr mit den Peverellbrüdern in Verbindung gebracht (HP VII/35).
Der Legende nach soll ihn der mächtige magische Stein vollends ins Unglück gestürzt haben: Er habe seine verstorbene Verlobte aus dem Totenreich zurückgeholt. Weil sie sich aber bei den Lebenden nicht mehr heimisch fühlen konnte, empfand er die Trennung von ihr jetzt nur noch quälender. Um wirklich bei ihr sein zu können, nahm er sich schließlich selbst das Leben.
Tatsächlich hinterließ Cadmus Peverell einen schwarzen Stein mit dem Symbol für die Heiligtümer des Todes. Dieser mittlerweile in einen Goldring gefasste Stein wird, als Familienerbstück, an Cadmus' Nachfahren seit vielen Generationen weitergegeben, ohne als Teilstück der drei Heiligtümer erkannt oder genutzt zu werden.

Anmerkungen

Wenn Cadmus' Geschichte wirklich so verlaufen ist, wie es das Märchen von den drei Brüdern schildert, bleibt er unverheiratet und kinderlos, sodass er keine direkten Nachkommen hat.

Link zum Artikel

Advertisement