FANDOM


Die amerikanische Hexe Bernadette ist als Vollstreckerin beim Magischen Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika angestellt.
Im Dezember 1926 leitet die Vollstreckerin die Hinrichtungs- Präliminarien von Newt Scamander und Porpentina Goldstein, nachdem die zwei von Percival Graves zum Tode verurteilt wurden. Bernadette geleitet die Ex-Aurorin und den Magizoologen in die Todeszelle. Dort entnimmt sie, mittels ihres Zauberstabes, der gefesselten Tina Goldstein glückliche Erinnerungen und gibt sie in das Todesbecken, das mit einer Zauberflüssigkeit gefüllt ist und fordert Tina auf hineinzusteigen.
Unterdessen versucht die Kollegin von Bernadette Newts glückliche Erinnerungen zu stehlen, aber der kleine Bowtruckle Pickett, Newts "Haustier", hat Scamanders Fesseln öffnen können, sodass der Magizoologe frei agieren kann. Mithilfe eines bösen Sturzfalters, den er in seiner Jacke versteckt hält und Pickett stiftet er Verwirrung. Scamander schlägt den Aufpasser nieder, lenkt einen auf ihn gerichteten Schockzauber auf Bernadette um, die daraufhin zusammenbricht. Der Zauberstab der 1. Vollstreckerin fällt in das Todesbecken und die Zauberflüssigkeit darin verwandelt sich in ein schwarzes Todeselixier. Die 2. Vollstreckerin wird von dem Sturzfalter außer Gefecht gesetzt.
Über das weitere Schicksal der Vollstreckerin Bernadette ist nichts bekannt.

Alle Informationen über Bernadette stammen aus dem Film Phantastische Tierwesen 1: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind.