FANDOM


Dieser Artikel behandelt Beedle den Barden.

Beedle der Barde (im Original: Beedle the Bard) lebte im fünfzehnten Jahrhundert und ist der Verfasser der Märchen von Beedle dem Barden, welche in der Magischen Welt landauf und landab bekannt sind.
Er wurde in Yorkshire geboren und über sein Leben ist nur wenig bekannt. Es gibt lediglich einen Holzschnitt von ihm, auf welchem er mit seinem außergewöhnlichen Bart abgebildet ist.
Es ist anzunehmen, dass er trotz der sehr gespannten Beziehungen, die zu seiner Zeit zwischen magischen und nicht-magischen Menschen herrschte, ein gewisses Interesse an Muggeln besaß, da sie in seinen Geschichten aus unvoreingenommener Sicht beschrieben werden und eine zentralere Rolle spielen.
Dies wird besonders in dem Märchen vom Zauberer und seinem hüpfenden Topf deutlich, das dafür plädiert, magische Kräfte auch altruistisch zugunsten von Muggeln einzusetzen.
Aufgrund seiner Vorliebe von Muggeln zu erzählen und seiner unkritischen Sicht der Muggel/Zauberer-Ehe werden Märchen wie Der Brunnen des wahren Glücks von gewissen Reinblütern nach wie vor vehement abgelehnt.