FANDOM


Der Zauberer Barnabas Deverill ist als einer der unglücklichen Besitzer des Elderstabs in die Geschichte der Zauberei eingegangen, die den begehrenswerten Stab mit ihrem Leben bezahlten. Der grausame Loxias ermordete ihn und nahm den mächtigen Zauberstab an sich.

Wie Deverill selbst zum Besitzer des Elderstabs geworden war und wie er den mächtigen Zauberstab nutzte, ist nicht bekannt.

Xenophilius Lovegood nennt ihn und einige andere Mordopfer um die historisch nachvollziehbare "Blutspur des Elderstabs" zu belegen, der nur dann einen neuen Gebieter akzeptiert, wenn sein Vorbesitzer gegen seinen Willen entwaffnet wird. Diese Tat ist in fast allen Fällen gewaltsam, also blutig, geschehen (HP VII/21).