FANDOM


Disambig Transparent Diese Informationen stammen aus dem Buch Quidditch im Wandel der Zeiten


Die Banchory Bangers sind eine frühere schottische Quidditchmannschaft, die nicht wegen sportlichen Leistungen, sondern wegen ihrer Saufexzesse nach Quidditchbegegnungen berühmt und berüchtigt war.
Die Abteilung für Magische Spiele und Sportarten des britischen Zaubereiministeriums verfügte ihre sofortige Auflösung, als die Mitglieder dieser Mannschaft im Jahr 1814 bei einer derartigen Nachfeier ihre Klatscher freiließen und dann auf Drachenjagd gingen, um einen Schwarzen Hebriden als Mannschaftsmaskottchen einzufangen.
Kennilworthy Whisp nennt diesen Vorfall, um die positiven Auswirkungen des 1692 verabschiedeten internationalen Statuts zur Geheimhaltung der Magie zu belegen.

Link zum Artikel

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.