Fandom


Zur Person

Albus Severus Potter (*2005 oder *2006) ist das zweite Kind von Ginny und Harry Potter. Sie haben ihren zweiten Sohn Albus und mit Zweitnamen Severus, nach Albus Dumbledore und Severus Snape, genannt. Der 11-jährige Albus sieht seinem Vater Harry sehr ähnlich und ist das einzige von Harrys drei Kindern, das die Augen seiner Großmutter Lily geerbt hat.
Wie seine Geschwister James und Lily, kommt er im Epilog auf den 1. September 2017 vor, als er und sein älterer Bruder James zum Gleis neundreiviertel am Bahnhof King's Cross gebracht werden. Seine Cousine Rose Weasley und er sind das erste Mal auf dem Weg nach Hogwarts.
Albus befürchtet, dass er dem Haus Slytherin zugeordnet werden könnte. Harry erklärt ihm, dass der Sprechende Hut Albus' Wünsche in sein Auswahlverfahren mit einbeziehen würde, das habe er bei ihm auch getan.

Theaterstück Harry Potter und das verwunschene Kind

Albus, der seinem berühmten Vater Harry Potter so ähnlich sieht, ist ein unsicherer Einzelgänger, der unter der Bekanntheit seines Vaters leidet.
Während seiner 1. Fahrt in die Hogwarts-Schule freundet er sich, zum Unwillen seiner Cousine Rose Weasley, mit Scorpius Malfoy dem Sohn von Draco Malfoy an. Die beiden jungen Zauberer werden vom Sprechenden Hut dem Haus Slytherin zugeteilt. Diese Entscheidung bringt Albus viel Hohn und Spott ein.
Das ständige Mobbing der Mitschüler und die für ihn abwertenden Vergleiche mit seinem Vater bestärken Albus in seiner Abneigung gegenüber Harry. Der Junge grenzt sich immer mehr ab. Einzig seine Freundschaft zu Scorpius, dem er in seiner Trauer um seine verstorbene Mutter beisteht, halten ihn aufrecht.
Die Zerrüttung seines Verhältnisses mit Harry erreicht einen traurigen Höhepunkt, als Albus die ihm zugedachte Babydecke seines Vaters, mit einem Liebestrank verschmutzt. Albus erfährt von Rose, dass ein Zeitumkehrer gefunden wurde. Damit überführt er Harry der Lüge, denn Harry hat gegenüber Amos Diggory und seiner Nichte Delphini behauptet, alle Zeitumkehrer seinen im Juni 1996 zerstört worden.
In einer Art Trotzreaktion, weil Harry gelogen hat, will er nach Beginn seines 4. Schuljahres die Geschehnisse des Trimagischen Turniers am 24. Nov. 1994 zugunsten von Cedric Diggory, der am Ende des Turniers ermordet wurde, verändern.
Er klaut mit Scorpius und Delphinis Hilfe einen Zeitumkehrer aus dem Büro der Zaubereiministerin. Albus und Scorpius reisen in Jahr 1994, verhindern das Cedric Diggory die 1. Aufgabe erfüllen kann. Durch dieses Eingreifen in den Ablauf des Turniers verändern sie die Geschichte und erzeugen eine neue Welt. Albus ist nicht mehr Slytherinschüler, sondern gehört dem Haus Gryffindor an. Harry verbietet Albus den Umgang mit Scorpius, den Harry mittlerweile für Voldemorts Sohn hält und nötigt Professor McGonagall Albus mit der Karte des Rumtreibers zu überwachen.
Obgleich dieser Kontrolle können Albus und Scorpius ein zweites Mal in die Vergangenheit zum 24. Feb. 1995 reisen und erschaffen nun eine Dunkle Parallelwelt, in der Harry Potter gestorben ist und Voldemort mit seinen Vasallen die magische Welt beherrscht.
Albus Severus wurde nie geboren.
Scorpius gelingt es mit Hermine Grangers, Ron Weasleys und Severus Snapes Hilfe, der in der Dunklen Parallelwelt noch lebt, die Geschehnisse wieder rückgängig zu machen.
Nach einer ordentlichen Standpauke und einigen Strafen von Prof. MacGonagall, beschließen die beiden nun den Zeitumkehrer zerstören.



Film

Im Film Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Film 2) spielt Arthur Bowen die Rolle des Albus Severus Potter.

Links zum Artikel

Weblink

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+