Theaterstück/ 2. Akt

Hogwarts, Bibliothek (im Original:Hogwarts, Library)

Scorpius findet Albus in der Bibliothek. Die beiden sprechen sich aus. Sie beraten, was sie nun tun sollen, durch ihre Zeitreise habe sich einiges verändert, dass sie nicht verändern wollten. Ron Weasley ist jetzt mit Padma Patil anstatt mit Hermine Granger verheiratet. Rose Weasley existiert nicht.
Scorpius hat ein Buch von Rita Kimmkorn über Hermine und Ron gefunden. Darin schreibt die Autorin:

Hermine habe es abgelehnt mit Viktor Krum zum Weihnachtsball 1994 zu gehen, weil sie den Verdacht hegte, dass die beiden seltsamen Durmstrang–Schüler auf irgendeine Weise mit dem Verschwinden von Cedric Diggorys Zauberstab zu tun hatten. Sie glaubte, die beiden haben auf Geheiß von Viktor Krum gehandelt. Hermine ist mit Ron zum Ball gegangen. Sie haben sich gut verstanden, aber nur als Freunde. Ron habe sich in Padma Patil verliebt und die beiden haben geheiratet.
Ron wurde nie eifersüchtig auf Krum, diese Eifersucht sei aber entscheidend gewesen, dass aus Ron und Hermine ein Paar wurde. So blieben sie nur Freunde.

Scorpius erklärt Albus Prof. Croakers Gesetz, welches besagt ...man solle nie weiter als fünf Stunden in die Vergangenheit reisen, selbst die kleinste Veränderung habe große Nachwirkungen... . Ihre weite Reise in die Vergangenheit habe richtig was verändert. Der junge Malfoy ist entsetzt, dass durch ihr Eingreifen Rose nicht geboren wurde.

Albus nimmt Scorpius den Zeitumkehrer ab, er will noch einmal zurück um seinen Fehler wiedergutzumachen. Scorpius bezeichnet sich und Albus als Versager. Der junge Potter entgegnet nie ein Versager gewesen zu sein, bevor er Scorpius kennengelernt habe. Der wütende Scorpius wirft Albus vor, dass Albus immer nur an sich denke und auch danach handelt. Er macht ihm klar, dass es schlimmere Dinge gibt, als der Sohn der Lichtgestalt "Harry Potter" zu sein, er, Scorpius wird von Kindheit an als "angeblicher" Sohn von Lord Voldemort verachtet und gehänselt. Es tue ihm leid, Albus Leben ruiniert zu haben. Sein eigenes Leben sei schon immer ruiniert gewesen, aber durch ihre Freundschaft sei vieles für ihn besser und erträglicher geworden. Das muss Albus erst mal verdauen.

Prof. McGonagall kommt in die Bibliothek. Albus und Scorpius verstecken sich unter dem Tarnumhang, den Albus seinem Bruder geklaut hat. Die Schulleiterin hat die Karte des Rumtreibers in der Hand. Sie kann die beiden Gesuchten, trotz des Tarnumhanges, auf der Karte sehen, aber die unternimmt nichts und verlässt die Bibliothek.

Albus und Scorpius versöhnen sich wieder, Albus leistet Abbitte, weil er Scorpius so vernachlässigt hat, weil er immer nur mit sich selbst beschäftigt ist. Sie versichern sich gegenseitiger Freundschaft und beschließen noch einmal in die Vergangenheit zu reisen und alles wieder in Ordnung zu bringen.

Diesmal wollen sie Cedric Diggory demütigen, um so zu erreichen, dass er das Trimagische Turnier überlebt.

Harry Potter und das verwunschene Kind
Harry und Ginny Potters Haus, Küche
15. Szene
Hogwarts, Bibliothek
16. Szene
Hogwarts, Treppenhaus
17. Szene
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.