Theaterstück/ 1. Akt

6. Szene: In Harry und Ginny Potters Haus (im Original: Harry and Ginny Potter's House)

Amos Diggory besucht Harry, in der Nacht, in dessen Haus. Der alte Mann ist sehr erbost, dass er immer wieder vertröstet wurde, wenn er im Zaubereiministerium vorstellig wurde, um Harry Potter sprechen zu können. Er habe aus sicherer Quelle erfahren, dass ein Zeitumkehrer gefunden wurde und nötigt jetzt Harry, ihm das kostbare Artefakt auszuhändigen. Diggory will seinen Sohn Cedric, der im Sommer 1995 während des Trimagischen Turniers auf Voldemorts Befehl ermordet wurde, zurückholen. Der Alte setzt Harry mit dem Tod seines Sohnes, an dem sich Harry immer noch schuldig fühlt, unter Druck. Harry lehnt das Ansinnen ab, die Geschichte vom Fund des Zeitumkehrers sei frei erfunden, er könne ihm nicht helfen.
Albus, der nicht schlafen kann, hört das Gespräch mit an. Er wird von einer jungen Frau, die sich Delphini Diggory nennt, erschreckt. Sie stellt sich ihm als Nichte und Pflegerin von Amos Diggory vor. Sie erzählt Albus, dass auch sie in der Schule von ihren Mitschülern gehänselt wurde.
Der aufgebrachte Amos Diggory und Delphi verlassen Harrys Haus und lassen einen nachdenklichen Albus zurück.

Harry Potter und das verwunschene Kind
Zaubereiministerium
Harrys Büro

5. Szene
Harry und Ginny Potters Haus
6. Szene
Harry und Ginny Potters Haus, Albus' Zimmer
7. Szene
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.