Theaterstück/ 1. Akt 4. Szene: Übergangsszenen (im Original:Transitional Scene)

Albus und Scorpius 1. Schuljahr in Hogwarts

In Hogwarts wird während der Aufnahmezeremonie Rose Weasley-Granger erwartungsgemäß dem Haus Gryffindor und Scorpius dem Haus Slytherin zugeordnet. Zur großen Überraschung aller kommt Albus nach Slytherin.
Die Mitschüler, die vorher noch um den jüngeren Potter geschwärmt sind, ziehen sich entgeistert zurück. Der einzige, der sich wirklich freut, dass Albus nach Slytherin kommt, ist Scorpius Malfoy.
Für Albus beginnt eine schwere Zeit, von seinen Mitschülern gemobbt wird der junge Potter zu seinen Ungunsten, ständig mit seinem Vater verglichen.

Albus und Scorpius 2. Schuljahr in Hogwarts

Albus möchte, als Harry die Kinder zum Beginn des nächsten Schuljahres zum Bahnhof bringt, nicht mit seinem Vater zusammen gesehen werden.
Nachdem Albus in den Zug eingestiegen ist, spricht Draco Malfoy Harry an und bittet ihn, dass das Zaubereiministerium eine Information herausgibt, die besagt, dass alle Zeitumkehrer vor 21 Jahren zerstört wurden. Es gehe immer noch das Gerücht um, dass Scorpius nicht sein, sondern Voldemort Sohn sei. Das belaste seine Frau und seinen Sohn sehr. Harry rät dem frustrierten Draco, diese Gerüchte zu ignorieren. Das Ministerium wolle sich aus dieser Angelegenheit heraushalten.
Prof. McGonagall stellt freudestrahlend am Beginn des zweiten Schuljahres, Rose als neue Quidditch Jägerin für Gryffindor vor. Scorpius stimmt, zum Ärger Albus' in den Jubel mit ein.
Als die beiden, zum Ende des Schuljahres, während des Zaubertrankunterrichtes wieder einmal schikaniert werden, beschließt Albus, dass sich etwas ändern muss.

Albus und Scorpius 3. Schuljahr in Hogwarts

Dieses Verhalten führt dazu, dass sich Albus immer mehr von Harry distanziert. Zu Beginn des 3. Schuljahres auf Gleis 9 ¾, erreicht der Vater-Sohn-Konflikt einen vorläufigen Höhepunkt. Albus zerstört die elterliche Einverständnis-Erklärung für die Hogsmeade Besuche. Harry, benachrichtigt von Prof. McGonagall, fragt Albus besorgt, warum er sich abschottet und nicht bereit ist im Unterricht mitzuarbeiten. Erbost wendet sich Albus ab und fragt seinen Vater, warum er sich nicht einen Sohn nach Maß zaubert.
Von Scorpius erfährt Albus, dass seine Mutter gestorben ist, er bittet Albus ihm bei der Beerdigung beizustehen.
In Hogwarts sortiert der Sprechende Hut Albus' und James' Schwester Lily Luna, in das Haus Gryffindor ein. Albus, der Slytherinschüler, kann den Spott der Mitschüler kaum noch ertragen.

Harry Potter und das verwunschene Kind
Hogwarts Express
3. Szene
Übergangsszenen
4. Szene

Zaubereiministerium,
Harrys Büro

5. Szene
*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL, sofern nicht anders angegeben.